2295 129

RhB Za 8109 Knickkesselwagen

 
 
UVP:85,99 Euro
Lieferbar
V-VI 166
Knickkesselwagen

Die RhB entwickelte im Jahr 2000 für insgesamt 18 ältere Kesselwagen mit selbsttragenden Tankbehältern ein Projekt zur Weiterverwendung. Man plante, die Kessel in der Mitte durchzutrennen und ein 2000 mm langes Rohr als Verlängerungselement einzuschweißen. Die Idee verlief letztlich aber ganz anders als geplant, denn die mit dem Umbau beauftragte Firma JMR war von der Idee wenig überzeugt und stellte letztendlich neue Kessel und Rahmen her.
Lediglich die Drehgestelle der Wagen 8155-8162 und 8173-8182 fanden nochmals Verwendung und leisteten einen Beitrag zur Minderung des Beschaffungspreises. Doch dieser Einsparwille wurde mit einer zu geringen Tragkraft erkauft, so daß Zisternenwagen mit diesen Drehgestellen entsprechend gekennzeichnet werden mußten und nicht voll beladen werden durften. Dies führte zwangsläufig zu Überfüllungen, da nicht alle Transporteure mit diesen Einschränkungen vertraut waren. In der Folge kam es immer wieder zu Unfällen mit überladenen Wagen.

Bei der dritten Modellauflage der RhB-Knickkesselwagen Za 8101-8118 realisieren wir erstmals die Ausführung mit den „Second-Hand“ Blattfeder-Drehgestellen. Nach der Indienststellung zweier Serien Neubaukesselwagen wurden inzwischen viele Fahrzeuge abgebrochen oder verkauft. Im aktuellen Einsatzbestand befinden sich derzeit nur noch fünf Fahrzeuge als Einsatzreserve.