1293 135

RhB G 2/3+2/2 25 Malletdampflok

 Werkseitig ausverkauft
 
UVP:639,00 Euro
Werkseitig ausverkauft
I 122,2
Spitzensignal Motor 5-polig Nicht auf H0e umspurbar
Nach den beiden Serien G 2x2/2 21-22 bzw. G 2/2+2/3 23-24 beschaffte die RhB 1902/03 eine dritte Mallet-Lokserie mit den acht G 2/3+2/2 25-32. Die mit einer Vorlaufachse ausgestatteten und gegenüber den anderen Loks verstärkten Maschinen erhielten ab 1906/07 verlängerte Wasserkästen, was eine günstigere Gewichtsverteilung mit sich brachte. Die Lok 31 wurde bereits werkseitig so ausgeliefert. Doch auch die letztgebauten Mallet-Loks der RhB konnten die in sie gesteckten Erwartungen nicht erfüllen. Bereits 1904 kamen deshalb die ersten Schlepptenderloks G 4/5 auf’s Bündner Meterspurnetz. Die Mallet-Loks schieden bereits in den frühen 20er Jahren aus dem RhB-Betriebsdienst aus und wurden nach Madagaskar, bzw. über die Yverdon-Ste-Croix-Bahn nach Spanien verkauft.