In dem Bereich "Aktuelles kompakt" werden wir Informationen zu den Auslieferungen, Andruck- & Farbmuster sowie den jeweiligen Stand der Neuentwicklungen in Kurzform (analog zu unserer facebook-Seite) für Sie bereitstellen.

Es lohnt sich immer wieder mal reinzuschauen.

 

25.Januar 2020

FO Zahnrad-Gepäcktriebwagen

Furka-Oberalp Bahn - Vorbild

Zur Elektrifizierung der Oberalppaßstrecke Andermatt – Disentis beschaffte die FO Anfang der 40er Jahre nicht nur die vier “Terassenloks” HGe 4/4 I 31-34, sondern gemeinsam mit der Schöllenenbahn auch die Zahnradtriebwagen ABDeh 2/4 41-43. Diese wurden für Züge in Tagesrandlage mit geringeren Fahrgastfrequenzen eingeplant.
Der Schöllenenbahn-Triebwagen 41 trug bis kurz nach der Fusion der SchB mit der FO eine blau/creme Farbgebung. Mit dem Beschluß, die elektrische Fahrleitung auch zwischen Andermatt und Brig zu spannen, folgten 1942 die Indienststellung zweier weiterer Triebwagen. 1971 nahm die FO die Steuerwagen ABt 4191-4194 zur Bildung von zweiteiligen Kurzpendelzügen in Betrieb. 1980 beschaffte man im Rahmen der Indienststellung der Einheitswagen II den ABt 4195 als fünften Steuerwagen für die fünf Triebwagen. 1971 verunfallte der ABDe 2/4 43: Beim Wiederaufbau wurde der schwer beschädigte Führerstand über dem Laufdrehgestell durch ein Fahrgastabteil ersetzt, so daß er immer fest mit einem Steuerwagen gekuppelt fahren mußte. In der zweiten Hälfte der 70er Jahre entfiel die 1. Wagenklasse, so daß sie als BDeh 2/4 41-45 geführt wurden.
Ende der 70er Jahre erhielten der BDeh 2/4 44 versuchsweise weiße und der BDeh 2/4 45 auffällige gelbe Bahnanschriften, doch letztlich entschied man sich für ein helleres Rot mit weißem Längsband als neues Farbschema, das bis zur Fusion mit der BVZ zur MGB 2003 Bestand hatte. Zwei der mit nur einem Triebdrehgestell schwach motorisierten BDeh 2/4 schieden 1993 nach dem verheerenden Hochwasser in Brig aus dem Fahrzeugbestand aus, der Kurzpendel 43 folgte 1995, so daß Ende der 90er Jahre nur noch die beiden BDeh 2/4 41+45 als Reservefahrzeuge vorgehalten wurden. Heute ist nur noch der ehemalige SchB-Triebwagen 41 nicht betriebsfähig auf dem Areal der Dampfbahn-Furka-Bergstrecke in Realp vorhanden.

 

Modell H0m

Das Triebwagenmodell weist zwei unterschiedlich ausgeführte, sehr weit außen angeordnete Drehgestelle auf, die aus Gründen der Zugkraft im Modell beide durch den 5-poligen Motor mit Schwungmasse angetrieben werden. In beiden Drehgestellen lassen sich Abt’sche Zahnräder für Zahnstangenbetrieb montieren. Das Triebdrehgestell wird mit Ansetzteilen verfeinert, wobei die innenliegenden Sandkästen bei engen Radien wegen der Kollision mit den Gepäckraumaufstiegen nicht montiert werden können – aber auch teilweise durch diese verdeckt werden. Das Laufgestell hat vorbildgerecht einen asymmetrischen Drehpunkt.
Im Zinkdruckguß-Fahrwerkrahmen wurden auf der Unterseite diverse Bauteile zur größtmöglichen Detailierung des Wagenbodens bei gleichzeitig hohem Reibungsgewicht angesetzt. Im Gepäckabteil ist eine Aufnahme zum optionalen Einbau eines Lautsprechers vorhanden.
Die weiße Stirnbeleuchtung und serienmäßige Innenbeleuchtung erfolgt mittels LED; Digitalschnittstelle wie bei allen H0m-Neuentwicklungen nach NEM 662/Next18. Das Gehäuse wird mittels vier Schrauben am Fahrwerk befestigt. Die Dachhauben außen als durchbrochene Kunststoffteile ausgeführt.

 

Modellvarianten

Bei der ersten Auflage bieten wir folgende zwei Modellausführungen an:
Art. 1247/1347 224: BDeh 2/4 44 rot mit weißem Band
Art. 1247/1347 213 ABDeh 2/4 43 in dunkelroter Farbgebung mit einseitig dunkelrotem Lüftergitter im Zustand vor seinem Unfall 1971
Diese Betriebsnummer wurde bewußt gewählt, um auch dieses Fahrzeug im Modell anbieten zu können. Aus wirtschaftlichen Gründen können wir das Modell des BDeh 2/4 43 nach dessen Unfallreparatur mit geänderttem Wagenkasten und Dach nicht realisieren.

Die Auslieferung der Triebwagen ist für das 2.Halbjahr 2020 geplant.

 

22.Januar 2020

Bündner Güterbahn

Rhätische Bahn - Vorbild

Seit Herbst 2018 ergänzen neue farbenfroh beklebte Abfallmulden mit plakativen Anschriften „Bündner Güterbahn“ die bekannten roten RhB-Mulden. Diese und weitere Kehrichtmulden - wie z.B. die der ABVO - verkehren hauptsächlich zwischen Samedan im Oberengadin und der Müllverbrennungsanlage in Untervaz. Dort werden die ACTS-Mulden durch Lkw mit Hakengerät für die letzten Kilometer übernommen.

Derzeit sind die 18 Kehrrichtcontainer Y 11851-11868 mit vier verschiedenen Motiven unterwegs: 5x Steine, 5x Holz, 4x Hafen und 4x Äpfel. Die seitlichen Anschriften sind wie bei den Personenwagen zweisprachig Deutsch bzw. Rätoromanisch ausgeführt. Häufig sind auf den ACTS-Transportwagen der Typen Sl bzw. R-w Kombinationen beider Abfallmuldentypen zu beobachten.

Modell H0m

Diese Woche erreichten uns die ersten Andrucke der neuentwickelten Mulden.
Mit den Mulden werden die beiden Tragwagen RhB R-w 8205 "RhB & Bündner Güterbahn" Holz" Art. 2291 125 und RhB Sl 7757 "RhB & Bündner Güterbahn "Steine" Art. 2290 127 bestückt. Die Auslieferung der beiden Tragwagen ist für den Anfang des 2.Quartal 2020 geplant.

 

 

 

20.Januar 2020

Auslieferung Albula Gliederzug

Rhätische Bahn H0m:

In der letzten Woche haben wir den ersten Teil der Mittel- und Endwagen des Albula-Gliederzuges (AGZ) an Ihren Fachhändler ausgeliefert.

Bei der Auslieferung wurden die eingegangenen Vorbestellungen bis 1.5.2018 berücksichtigt. Die übrigen Bestellungen sind Ende März 2020 ab Werk verfügbar. Der AGZ Steuerwagen RhB Ait 578 02 Art. 3298 181 wird im 2.Halbjahr 2020 nachgeliefert.

 



3298 101  RhB A 570 02 AGZ Endwagen
3298 121  RhB AB 572 02 AGZ Mittelwagen
3298 131  RhB B 573 02 AGZ Mittelwagen
3298 141  RhB B 574 02 AGZ Mittelwagen
3298 161  RhB Bi 576 02 AGZ Endwagen Fotografenabteil
3298 171  RhB B 577 02 AGZ Mittelwagen Freizeitabteil

jeweils UVP 109,95 Euro

 

15.Januar 2020

Lagerliste im Downloadbereich

Für eine bessere Übersicht der werkseitig lieferbaren Artikel stellen wir die Lagerliste als PDF Datei in unserem Downloadbereich bereit.

Die Aktualisierung erfolgt im zweiwöchigen Rhytmus.