Albula-Berninaanlage in H0m

Das Thema meiner 3-stöckigen Segmentanlage sind besonders markante Ausschnitte der Rhätischen Bahn RhB. Diese werden möglichst naturgetreu nach dem Vorbild ins Modell umgesetzt. Auf der oberen Ebene sind Motive der Berninabahn realisiert, auf der unteren Ebene solche der Albulalinie, und zuunterst befindet sich ein grosser Schattenbahnhof. Verbunden werden die Ebenen mit einem 7 fachen 2-spurigen Gleiswendel. Sämtliche Segmente sind auf Tablarträgern an der Wand befestigt und können für Ausstellungen und Fahrtage leicht herausgenommen und transportiert werden.

Aufgebaut ist die Anlage in einem 650 cm x 480 cm grossen Keller. Die Rahmen der Segmente und der Gleisunterbau bestehen aus 10 mm starken Sperrholzplatten. Die Gleise sind Code-70 Material von Bemo und HRF. Sämtliche Gebäude, Bäume sowie die ganze Fahrleitung sind Eigenbauten. Das Gelände besteht aus Weissputz auf Styrodurplatten. Felsen sind Gips-Abgüsse von echten Steinen aus der Berninaregion. Das Grünzeug stammt von Polak und aus Naturprodukten und wurde mit einem Elektrostaten aufgebracht. Gefahren wird auf dem Stammnetz mit Selectrix und auf der Berninalinie vorbildgetreu mit Gleichstrom. Die Uebergabe erfolgt wie im Original in der noch zu bauenden Station Pontresina.

Weitere Bilder und Informationen zur Anlage sind auf der Webseite www.albula-berninabahn.ch zu sehen.

Text und Fotos: Ueli Tscharner