Die Diesellok L45H steht vor der Auslieferung

Nach langer Zeit haben wir mit dem Modell der Diesellok L45H wieder ein Fahrzeug in Großserientechnologie mit Vorbild außerhalb der Schweiz realisiert. Im Werkzeugbau wurden verschiedene Vorbauten, Führerhäuser, Umlaufrahmen, Pufferbohlen sowie diverse Kleinteile berücksichtigt. Die sehr filigranen Griffstangen und Bremsschläuche sind die einzigen Zurüstteile am Lokmodell. Die Radiatorabdeckung auf dem Lokdach sowie die Trittstufen sind als durchbrochene Ätzteile ausgeführt.

Bedingt durch die Einsätze der Vorbildloks auf verschiedenen Spurweiten (üblicherweise 750/760 und 1000 mm), ist das werkseitig als H0e-Modell ausgeführte Fahrzeug auch auf Meterspur bzw. H0m umspurbar; unter der Art.Nr. 5220 000 sind Radsatzbeutel zum Umspuren optional erhältlich.

Bei der ersten Auslieferung Anfang Juli sind die Modelle der blauen L45H-083 der „Fichtelbergbahn“ Art. 1020 863, der roten L45H-084 der SDG Art. 1020 874 sowie der österreichischen 2099.01 der ÖGLB Art. 1020 951 erhältlich. Die beiden weiteren angekündigten Varianten der Zittauer Schmalspurbahn sowie der Kindereisenbahn Budapest folgen dann im Herbst 2013.

Wir sind offen für Anregungen für weitere Varianten dieser Lok – setzen Sie sich einfach mit dem Kontaktformular auf unserer Homepage mit uns in Verbindung. Allerdings benötigen wir zur Beurteilung möglichst umfangreiches Bildmaterial aller vier Lokseiten; wichtig wären auch Dachaufnahmen zur Prüfung der von Lok zu Lok sehr unterschiedlichen Dachbestückung.

Modelldetails

  • Chassis aus Druckguß
  • Fünfpolmotor
  • Antrieb und Stromaufnahme über alle vier Achsen
  • 18-polige Schnittstelle NEXT18
  • Soundvorbereitung
  • LED Spitzensignal fahrtrichtungsabhängig
  • angesetzte Griffstangen
  • angesetzte Windabweiser
  • angesetzte Scheibenwischer
  • geätzte Trittstufen und Lüfterradabdeckung
  • umspurbar auf H0m (Tauschradsätze optional erhältlich)
  • Mindestradius: 300mm
  • Fahrzeuggewicht: 132 gr.